Sommersonnenwende Gablenz

Neuhausen

„Man muss die Feste feiern, wie sie fallen ...“ – gerade in Zeiten von Corona.

Auch für das Jahr 2021 war der geplante Veranstaltungskalender für den kleinen Ortsteil Gablenz gut gefüllt. Leider konnten aufgrund eines erneuten Lockdowns Feste wie das Weihnachtsbaumverbrennen, das Zampern, das Osterfeuer, das Maibaumaufstellen und zu guter Letzt das Kinderfest auch in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden.

Mit den ersten Lockerungen erwachte auch Gablenz aus dem Coronaschlaf. Um die dörfliche Gemeinschaft zu fördern und den Zusammenhalt wieder zum Leben zu erwecken, wurde die Sommersonnenwende genutzt und kurzerhand ein Grillabend auf die Beine gestellt. Im Vordergrund stand dabei nicht der Unterhaltungscharakter der Veranstaltung, sondern das Treffen anderer Leute und der Austausch über die vergangenen Monate.

Am 21.06.2021 wurden so Tische und Stühle aus dem Bungalow zum Spielplatz befördert, Getränke bereitgestellt und der Grill „angeschmissen“. In gewohnter Weise kamen bereits zum Aufbau viele fleißige Hände und auch der Abend an sich wurde von vielen Einwohnern mit großer Freude angenommen. Bei bestem Sommerwetter fanden bis in die späten Abendstunden spannende und lustige Gespräche statt. Und auch beim Abbau direkt im Anschluss an die Feier wurde fleißig mit angepackt.

Nach einer so langen Zeit der „Feierabstinenz“ war diese Feiergemeinschaft einfach ein toller Anblick.

Ein großes Dankeschön geht an die Ideenfinder für diese Veranstaltung, an die Organisatoren, alle fleißigen Helfer beim Auf- und Abbau und natürlich an alle unsere Gäste, die im Laufe des Abends unsere Spendenkuh gut gefüttert haben und somit die Finanzierung des Abends ermöglicht haben.

Doreen Browatzki

Artikel veröffentlicht am 31.07.2021 von Mitteilungsblatt | Amtsblatt für die Gemeinde Neuhausen/Spree 7 / 2021