Komptendorfer Waldlauf

Neuhausen

Zum Komptendorfer Waldlauf lud die Sektion Breitensport des Sportvereins Wacker Komptendorf am 25. Juni – leider war die Terminankündigung seitens der Presse nicht aufgenommen worden. Vielleicht auch, weil einige Freizeitsportler durch Corona etwas „aus dem Tritt“ gekommen und damit nicht in Form waren, war das Starterfeld überschaubar: 38 Läuferinnen und Läufer fanden sich bei bestem Laufwetter auf dem Sportplatz in Komptendorf ein und ließen sich sogleich durch den Startschuss des Bürgermeisters Dieter Perko auf die 2,5 km lange Runde durch den Wald schicken, die zweimal absolviert werden musste - 5 km war die Wettkampfstrecke.

Das verhältnismäßig kleine Teilnehmerfeld sorgte trotzdem für sportliche Höchstleistungen: Sven During vom LC Cottbus kam nach nur 18:27 Min. ins Ziel. Die schnellste Frau war Jasmin Beer, die für den SV Wacker Komptendorf startete und nach 22:22 Min. das Ziel erreichte. Der älteste Teilnehmer, Eckehard Heiden (Jahrgang 1945), ebenfalls vom SV Wacker Komptendorf, konnte sich mit 26:03 Min. vor vielen seiner jüngeren Konkurrenten platzieren und Jakub Lichnok sorgte mit 28:14 Min. in der Altersklasse M08 als jüngster Starter für Aufsehen.

Das nächste große Lauf-Event, organisiert durch die Sektion Wacker Laufen, ist der Stausee-Lauf am 11. September. Gestartet wird um 10 Uhr an der Minigolfanlage in Klein Döbbern. 1,5 km, 5 km, 10 km und der Halbmarathon – eine Runde um den Stausee – können in Angriff genommen werden.

Der Felicithon in Hornow ist für den 9. Oktober geplant.

Artikel veröffentlicht am 31.07.2021 von Mitteilungsblatt | Amtsblatt für die Gemeinde Neuhausen/Spree 7 / 2021