Kleine grüne Männchen in Gablenz gesichtet…

Neuhausen

Am 28.02.2021 erhielt ich eine Nachricht mit der Frage, wie wir Kontakt zu den Gablenzer Eltern aufnehmen können. Hintergrund war die Verkehrssicherheit im Bereich der Zufahrt zum Spielplatz und an der nicht ganz ungefährlichen Ecke rund um die Bushaltestellen. Nachdem ein paar Überlegungen angestellt wurden, wurde in kurzer Zeit von der Fragestellerin ein „Spendenaufruf“ erstellt, der helfen sollte, finanzielle Mittel für die, bereits aus anderen Ortsteilen bekannten, kleinen, grünen Männchen zu sammeln. Dieser Spendenaufruf wurde fleißig im WhatsApp-Status geteilt und innerhalb kürzester Zeit erreichten uns viele positive Nachrichten mit Unterstützungsangeboten. Nachrichten, wie:

„Ich denke nicht nur an unsere Kinder im Dorf. Wenn mich eventuell der Rollator einst im Leben begleiten würde, hilft es mir eventuell bei Unsicherheit doch ein wenig länger mich an euren Kindern zu erfreuen. Mit einer geldlichen Unterstützung kann von unserer Seite geplant werden.“ zeigten uns, dass wir mit unserem Plan nicht nur bei den Eltern auf Zustimmung für unser Vorhaben stoßen.

Nachdem die Finanzierung gesichert war, wurden vier der grünen Männchen online geordert und nun hieß es warten ...

Nach einigen Schwierigkeiten bei der Zustellung ist die heiß ersehnte Lieferung am 20.03.2021 endlich bei den Bestellern angekommen. Von den noch zur Verfügung stehenden Spendengeldern wurden Materialien zur Befestigung besorgt. Ein sehr wichtiger Punkt, wo man doch aus anderen Ortsteilen schon oft gehört hat, dass diese Männchen manchmal in der Nacht einfach laufen lernen und verschwinden.

Am 24.04.2021 waren dann alle notwendigen Materialien vorhanden und unsere kleinen Verkehrshelfer konnten aufgestellt werden. So kennzeichnen seit diesem Tag zwei dieser Männchen die Einfahrt zum Spielplatz am Dorfteich und zwei Männchen stehen im Kurvenbereich rund um die Bushaltestellen.

Ein großes Dankeschön geht an Familie Bethke, die mit ihrer Initiative diese Aktion ins Leben gerufen und vom Spendenaufruf bis hin zur Aufstellung alles in die Wege geleitet hat. Ebenso möchten wir uns bei all denen bedanken, die mit ihren Spenden zur Umsetzung dieses Vorhabens beigetragen haben und damit geholfen haben, die Straßen in Gablenz ein wenig sicherer zu machen.

Doreen Browatzki

Artikel veröffentlicht am 31.07.2021 von Mitteilungsblatt | Amtsblatt für die Gemeinde Neuhausen/Spree 7 / 2021