Hilfe an die Flutopfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

Neuhausen

Die Betroffenheit über die Ausmaße der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rehinland-Pfalz sind auch hierzulande groß.

Zur Sammlung von Sachspenden wird allerdings zunächst nicht aufgerufen. Darum wird seitens des Landkreises um finanzielle Unterstützung gebeten:

„Weil die Verteilung und der Transport von Sachspenden mit viel Aufwand einhergehen, stellt finanzielle Unterstützung einen ebenso wirksamen und leichter koordinierbaren Weg der Hilfestellung für Betroffene dar. Hierfür setzt der Landkreis Spree-Neiße auf die Nutzung der Spendenkonten von Hilfsorganisationen, beispielsweise der Aktion Deutschland Hilft e. V., dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), der Regionalverbände der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) oder karitativer Verbänden, wie den Maltesern oder der Diakonie Wuppertal.“

(Quelle: Landkreis Spree-Neiße, Pressemitteilung vom 19.07.2021)

Artikel veröffentlicht am 31.07.2021 von Mitteilungsblatt | Amtsblatt für die Gemeinde Neuhausen/Spree 7 / 2021